Rauchgeist

×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Marihuana zur Bundestagswahl 2017 Frau Merkel wie schaut es aus?

Cannabis /Marihuana in zur Bundestags Wahl 2017

Ich gehe Jeden Abend spazieren einfach um alles was am Tag passiert einmal Revue passieren zu lassen. Eine Frage die ich mir schon lange stelle es sind Wahlen in Deutschland welche Partei macht eigentlich sinn? Viele von euch werden sich jetzt fragen hey der lebt in den Niederlanden was will der, er kann sowieso nicht wählen. Aber ich bin in Deutschland geboren und ich fühle mich Deutschland schon verbunden. Und ich bin der Meinung wie auch meine ganzen Kollegen hier, dass eine Marihuana Legalisierung schon lange Überfällig ist. Aber wer steht für die Legalisierung von Cannabis ich werde mich in den nächsten Wochen einmal informieren. Ich vermute die üblichen Verdächtigen werden das Thema im Wahlprogram haben. Dazu gehört die Linke und 90 die Grünen heute habe ich gehört auch die FDP soll das Thema Cannabis in ihr Wahlprogramm aufgenommen haben. Das Hauptproblem was ich bei den in „Kleinen Parteien“ sehe ist was tun sie sonst noch so für uns. Wir wollen ja auch Sicherheit, Arbeitsplätze, einen guten Lebensstandard bezahlbare Mieten Kitaplätze für unsere Kinder usw.

 

Marihuana Legalisierung in Deutschland im Wahljahr 2017 was denken die Spitzen Kandidaten.

 

Was denkt Frau Merkel und Herr Schulz über das Thema Marihuana weil sie den größten Parteien angehören und auch was bewegen könnten. Die Haltung von Frau Merkel kennen wir ja schon. Ich erinnere mich noch daran als sie sagte das wir schon zwei legale Drogen in Deutschland haben und deshalb kommt eine Legalisierung nicht in Frage. Aber wie wir alle wissen ändert unsere Angie mal ganz schnell ihre Meinung ich erinnere mich noch ganz gut an die Laufzeit Verlängerung der Atomkraftwerke. Erst total pro Atomkraftwerke dann merkt sie das einige ihrer Wähler nicht so ganz hinter diesem Thema stehen. Und schon ist es geändert und man Schaltet die Kraftwerke ab ohne Rücksicht auf Verluste. Jetzt müssen zwar endlos hohe Erstattungen gezahlt werden. Aber egal die CDU hat wieder ein paar Wähler für die Bundestagswahl 2017. Worauf will ich hinaus? Vielleicht verhält es sich ja genauso mit dem Thema Marihuana wenn Frau Merkel merkt, dass die Mehrheit hinter dem Thema Marihuana in Deutschland steht. Kann ich mir gut vorstellen, dass sie es in ihr Programm aufnimmt.

Genau an der Stelle liegt der Hund auch begraben. Ich habe schon öfters von mehreren gehört sie würden gerne Marihuana Nehmen weil sie denken, dass es ihnen hilft Ruhe und Ausgeglichenheit in ihr Leben zu bringen. Wenn ich sage ja ist doch unter Umständen verschreibar vom Arzt und kann dann Legal in der Apotheke gekauft werden. Was ich da für antworten bekommen habe kann man sich echt nicht vorstellen z.b. was ist wenn mich meinen Mutter beim Arzt sieht der gute Mann ist  ü 40 und mitbekommt das ich mir Marihuana verschreiben lasse. Es war wirklich meistens was denken Nachbarn meine Kinder mein Partner usw.  Die Leute wissen das ihnen helfen kann und manche würden es sicher Verschieben bekommen aber sind zu feige weil wichtiger ist was andere Denken.

 

Legal Marihuana zur Bundestagswahl weniger Burnout fälle in Deutschland

 

Ich denke das ist z.b. ein ganz großes Thema ich kenne nicht nur eine Person die unter Burnout leidet. Die rennen von Arzt zu Arzt in der Hoffnung das irgendeiner ein Wundermittelchen hat. Diese Personen von denen ich hier Spreche, es sind mehr als 5 die ich kenne sind schon seit Jahren nur sporadisch in der Arbeit. Ich habe bei einem das Gefühl das einer sogar ständig krankgeschrieben ist.

Ich vermute das kostet unsere Wirtschaft Millionen Jedes Jahr wenn nicht Milliarden. Und ich wette viele davon wäre voll einsatzfähig wenn sie nur abends etwas Marihuana Legal Konsumieren könnten. Weil sie dann abschalten könnten und herunter kommen können und sie würden es sogar wollen.

Wenn diese Personen alle danach schreien und öffentlich sagen das es ihnen besser gehen würde wenn sie sich einfach irgendwo ganz spontan ihr Marihuana kaufen könnten ohne Arzt und den ganzen Zirkus ich denke dann würde Frau Merkel auch über ihren Schatten springen (Pharma Lobby usw.) und eine Legalisierung in die Wege leiten weil am Ende, muss ihr auch klar sein das Marihuana vielleicht auch nicht ganz ungefährlich ist aber definitiv ungefährlich als all diese Arzneien, Alkohol und Zigaretten ungefährlich ist nun mal gar nichts wenn man ganz ehrlich ist.

Ich bin mir sicher man kann es beeinflussen in dem man mehr aufmerksam auf sich und seine Bedürfnisse macht. Und ganz ehrlich Marihuana ist Natur und wächst so wie es benutzt wird an einer Pflanze. Es kann unmöglich so gefährlich sein wie in aufwendigen Verfahren hergestellte Medizin Alkohol oder Zigaretten.

In diesem Sinne bis bald und unsern zweiten spitzen Kandidaten Herrn Schulz

2 Gedanken zu „Marihuana zur Bundestagswahl 2017 Frau Merkel wie schaut es aus?“

  • djuren

    hallo erstmal,ich leide schon seit fast 11 jahre an meine nierensteine und muss harte medikamente nemen,ich hatte mir das marihuana,was der artz verschreiben kann,wurde mir dieses jahr von der aok abgelent.( die aussage von der aok war ( ist ) ich wäre nicht krank genug das man mir das verschreiben könte.jeder der an nierensteine leidet,weiss was das für sehr harte schmerzen sind.bei einen kann man die steine entfernen und bei 26 menschen( da gehöre ich auch da zu ) leider eben nicht.weil die steine so klein sind und die sich immer wider bilden.meine beide nieren sind schon so stark beschädikt.nun mal so viel das man es auf dem rezept bekommt.für mich sind das ein fach nur aus reden.die polietiker wollen es ein fach nicht im unserem land haben.ich als deutscher komme mir sehr verarscht von der polietiker .frau merkel ist einfach nur auf die Flüchtlinge und was mit uns deutsche passirt ist ihr igal.

    Antworten
  • Neptunos

    Die Freigabe des medizinischen Hanfs geschah zwangsläufig (aufgrund der Klagen von Schmerzpatienten.) Konzepte politischer Parteien um die Sache zukünftig weiter zu verfolgen sind natürlich sehr begrüßenswert.

    Meiner persönlichen Meinung nach hätte man sich in den letzten Jahren bereits um die (längst überfällige) Legalisierung Marihuanas kümmern können. Wenn auch nicht "für Alle" dann doch wenigstens für Schmerzpatienten. Medizinische Studien mit synthetischen Cannabinoiden, um eines oder zwei dann kontrolliert und legal abzugeben, würden meiner Meinung nach ebenfalls eine ganze Reihe von Problemen wie "Burn Out" verringern. Die Leute wären etwas ruhiger, und würden mehr über ihr Leben nachdenken. Anstatt nur nach Profit und noch mehr Leistung und Gewinn zu gieren (und dabei ihre Gesundheit zu zerstören).

    Mit einem Patent für ein relativ sicheres, (langzeitgetestetes) Cannabinoid ließen sich hohe Steuereinnahmen erzielen. Diese könnte man dann in Aufklärung und Suchtprävention investieren.

    Inwiefern der gefährliche Schwarzmarkt-Straßenhandel mit verunreinigten illegalen Drogen unter Umständen künftig auch der Terrorismus-Förderung dienen könnte, ist aktuell ein noch relativ neues Gebiet. In der Regel geht es hierbei sicherlich meist um importierte (und gefährlich gestreckte) Natur-Drogen.

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort

Altersverifikation

Hiermit bestätige ich meine Volljährigkeit